Dekubitus

Übersicht A B C D E F G H I J K L N O P S T U V W Z

Wenn Menschen eine längere Liege- oder Sitzposition einnehmen und nicht mehr in der Lage sind, ihre eigene Position zu verändern, dann besteht die Gefahr, dass es zu einer Druckbelastung kommt und die betroffenen Personen sich wundliegen bzw. wundsitzen. Die Haut wird zwischen den Knochen und der jeweiligen Unterlage derart zusammengedrückt, dass sie durch diesen Druck lokal geschädigt wird und ein sogenanntes Druckgeschwür entsteht. Diese wird auch als Dekubitalgeschwür oder als Dekubitus bezeichnet. Ein derartiges Geschwür erscheint anfangs lediglich als erwärmte Hautrötung, das sich bis hin zu tiefen Wunden mit abgestorbenem Gewebe (Nekrose), und geschädigtem Muskel und Knochengewebe entwickeln kann. Im Rahmen einer Dekubitusprophylaxe nimmt die Druckentlastung eine wichtige Rolle ein.


Kunden, die diese Information gelesen haben, kauften anschließend

* inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten