Mehr anzeigen...
Weniger anzeigen...

Mehr anzeigen...
Weniger anzeigen...

Mehr anzeigen...
Weniger anzeigen...

Mehr anzeigen...
Weniger anzeigen...

Mehr anzeigen...
Weniger anzeigen...

Mehr anzeigen...
Weniger anzeigen...

Mehr anzeigen...
Weniger anzeigen...

Babynahrung und Kinderbrei

Muttermilch gilt als natürliche Anfangsnahrung für ihre Liebsten. Sie ist den Bedürfnissen Ihres Babys optimal angepasst. Es wird empfohlen, Babys in den ersten vier bis sechs Lebensmonaten voll zu stillen. In einigen Fällen ist Stillen allerdings nicht vollständig bzw. bereits ab der Geburt nicht möglich. Für diese Fälle gibt es industriell hergestellte Babynahrung in Form von Säuglingsanfangsnahrung und Folgemilch, die Muttermilch optimal ersetzen.

Um ihrem Baby auch dann eine möglichst optimale Ernährung zu kommen zu lassen, selbst wenn es nicht mit Muttermilch gestillt werden kann, stehen für die unterschiedlichen Altersabschnitte verschiedene Nahrungsprodukte zur Verfügung. Von Pre- über Bio-Anfangsmilch bis hin zur Spezialnahrung finden Sie diese online in unserem Sortimentsbereich Babynahrung|Kinderbrei.

Milchpulver und trinkfertige Babynahrung

Wir führen Babynahrung der Hersteller Nestle, Hipp und Milupa. Sie erhalten Säuglingsnahrung bei uns als Milchpulver, das Sie mit Wasser, entsprechend den Empfehlungen des Herstellers, selbst mischen können.

Alternativ bieten wir Ihnen auch trinkfertige Babynahrung von BEBA und Aptamil an, die einfach ins Fläschchen umgefüllt und anschließend kurz erwärmt wird. Diese fertigen Portionen sind ideal zum Mitnehmen, wenn es schnell gehen muss oder um ohne großen Aufwand flexibel sein zu können.

In unserem Online-Shop erhalten Sie online Babynahrung dieser Hersteller:
  • Aptamil
  • BEBA
  • Hipp
  • Milupa
  • Nestle


Babynahrung - Säuglingsanfangsnahrung und Folgemilch 1

Von Geburt an bis zum Ende des Flaschenalters können Säuglingsanfangsnahrungen (Anfangsmilch) oder Folgemilchprodukte 1 ergänzend zum Stillen oder als alleinige Ernährung gefüttert werden. Diese Produkte sorgen für eine altersgerechte Sättigung ihres Babys, sind leicht verdaulich und damit auf die sensible Verdauung von Babys abgestimmt.

Interessant zu wissen: Im Gegensatz zur Anfangsmilch, die als Kohlenhydratquelle nur Laktose enthält, wird Folgemilchprodukten 1 zusätzlich meist Maltodextrin hinzugefügt. Das soll für mehr Sättigung sorgen.

Babynahrung im Beikostalter

Etwa ab dem 6. Lebensmonat interessiert sich ihr Baby zunehmend für mehr als nur Milch. Der Löffel und vor allem was sich darauf befindet, erweckt die kindliche Neugier. Das Beikostalter bedeutet sowohl für ihr Kind, als auch für Sie einen großen Schritt.

Es empfiehlt sich hier langsam, verschiedene Mahlzeiten mit Kinderbreien zu ersetzen. Ergänzend dazu können Sie ihrem Baby Folgemilch 2 Produkte anbieten, um eine optimale Sättigung zu erreichen. Diese Folgemilchprodukte sind abgestimmt auf die speziellen Ernährungsbedürfnisse nach dem 6. Monat.

Kindermilch ab dem 12. Lebensmonat

Für Kinder ab dem 12. Lebensmonat gibt es Kindermilch, die ergänzend oder als Zwischenmahlzeit geeignet ist. Diese Kindermilch sollte möglichst in einer Tasse oder einem Becher angeboten werden.

Spezielle Babynahrung

Wenn Babys unter speziellen Problemen leiden, sind damit diverse Herausforderungen verbunden, die verschiedene Spezialnahrungen in ihrer Zusammensetzung berücksichtigen. Unabhängig davon, ob Ihr Baby zu früh geboren wurde, Sie mit heftigen Verdauungsproblemen, einer erhöhten Allergieneigung oder einer drohenden Mangelernährung konfrontiert sind. Sie sollten in jedem Fall die Ernährung Ihres Kindes mit Ihrem Kinderarzt besprechen und abstimmen.

Unsere Hersteller Nestle, Hipp, Milupa bieten für diese besonderen Situationen günstige Spezialnahrungen für Säuglinge und Kinder an, um den situationsspezifischen Ernährungsbedürfnissen möglichst optimal gerecht zu werden.

Unser Angebot an günstiger Spezialnahrung:

  • Frühgeborenennahrung: besondere Zusammensetzung und daher für die Allerkleinsten bestens geeignet
  • Pre Anfangsnahrung und Folgemilch: großes Angebot bewährter Hersteller für Babynahrung
  • HA Nahrung: erste Wahl bei Allergierisiko und zur Vorbeugung von Allergien ab der Geburt
  • Comfort Spezialnahrung: Wirkt stuhlregulierend, eine Wohltat bei häufigen Blähungen und Verstopfungen
  • Heilnahrung: wird individuell ärztlich empfohlen zur Behandlung von Durchfallerkrankungen
  • Milchfreie Spezialnahrung: bei Kuhmilchunverträglichkeit unverzichtbar


Babynahrung ohne schlechtes Gewissen füttern

Manchen Müttern fällt es besonders schwer, sich mit dem Gedanken an eine fertige Nahrung für das Baby anzufreunden. Doch wenn die Ernährung auf dem natürlichen Weg nicht funktioniert, gibt es sehr gute Alternativen, die dem Säugling bedenkenlos angeboten werden können.

Wer sich unsicher bei der Wahl der richtigen Babynahrung ist, kann sich ruhigen Gewissens auf die strengen Richtlinien in Deutschland verlassen. So wird zuverlässig sichergestellt, dass sich keinerlei Schadstoffe in der Nahrung befinden, wichtige Vitamine enthalten sind und das Baby alle Nährstoffe bekommt die es in dieser Lebensphase benötigt.

Darüber hinaus haben sich alle Hersteller in unserem Sortiment höchsten Qualitätsstandards zur Produktion von Lebensmitteln verschrieben. Wenn Sie für Ihr Kind Anfangsmilch in Bio-Qualität wünschen, finden Sie unter anderem eine große Auswahl an Bio-Produkten in unserem Shop.

Warum fertige Nahrung für Babys? Darum!

  • besonders zeitsparende Zubereitung
  • alle Nährstoffe in der richtigen Zusammensetzung vorhanden
  • sehr gut verträglich
  • streng geprüfte Nahrung dank strenger Richtlinien
  • ideal abgestimmte Spezialnahrung vom Frühchen bis zur Laktoseintoleranz


Wann welche Babymilch?

Ihr Baby verweigert die Folgemilch oder zeigt kein Interesse an Beikost? Jedes Baby entwickelt sich in seinem eigenen Tempo. Manche können es kaum erwarten mit Mama und Papa gemeinsam zu essen und andere wiederum verweigern mit 12 Monaten jeden Versuch andere oder festere Nahrung zu sich zu nehmen. Wenn Sie merken, dass Ihr Kind nur Milch akzeptiert, drängen Sie es nicht zu einer Umstellung. Es entdeckt die große Essenswelt in der eigenen Geschwindigkeit.

Um einen Anhaltspunkt zu bieten, finden Sie hier zusammengefasst allgemeine Empfehlungen zur Babynahrung:

  • Anfangsmilch
    Wie der Name schon verrät, ist diese Milch schon ab der Geburt geeignet. Grundsätzlich kann sie aber bis zum Ende des Flaschenalters gefüttert werden. Ihr Baby erhält alle wichtigen Nährstoffe, die es für eine gesunde Entwicklung benötigt. Eine Umstellung auf eine Folgemilch ist somit nicht unbedingt notwendig, wenn Sie das Gefühl haben dass Ihr Säugling satt und zufrieden ist.

  • Folgemilch
    Folgenahrung ist die ideale Ergänzung, wenn das Baby bereits mit der Beikost gestartet hat. Sie enthält meist u.a. einen höheren Eisen- und Proteingehalt.

  • Beikost
    Als allgemeine Empfehlung gilt es, das Baby im Alter von sechs Monaten langsam an die Beikost zu gewöhnen. Hier kommt es ganz auf die Vorlieben und das Sättigungsgefühl des Säuglings an. Während manche Babys schon nach dem vierten Monat kaum noch satt zu bekommen sind, nuckeln andere noch hochzufrieden an der Flasche. Folgen Sie Ihrem Bauchgefühl und bieten Sie Ihrem Kind regelmäßig Beikost an. Sie werden schnell merken, wann es bereit dafür ist.

Wie viel Babynahrung braucht mein Baby?

Die Bedürfnisse des Babys ändern sich mit den Lebensmonaten. Sind Säuglinge in den ersten Tagen mit wenigen Schlücken Milch zufrieden, steigt die benötigte Menge schnell an. Der kleine Magen, der zu Beginn so winzig wie eine Kirsche ist und am ersten Tag je Mahlzeit nur maximal ca. 20 ml aufnehmen kann, dehnt sich nämlich sehr schnell aus. Schon nach drei Tagen ist er so groß wie eine Walnuss und nach vier Wochen hat er bereits die Größe eines Hühnereis.

Nach den ersten zehn Tagen ist die Trinkmenge schon auf stolze 90ml pro Mahlzeit gestiegen. Von Monat zu Monat wird der Hunger stetig größer. Ab dem sechsten Lebensmonat trinkt ein Säugling ca. 180 bis 250 ml Milch je Mahlzeit. Als Richtwert rechnet man ca. 150 ml Flüssigkeit je Kilogramm Körpergewicht pro Tag.

Gut zu wissen: Wie viel Babynahrung darf mit ins Flugzeug?

Es steht der langersehnte erste Urlaub mit dem Liebling an. Bei den Vorbereitungen stellt sich schnell die Frage, wie viel Babynahrung eigentlich in das Flugzeug mit eingepackt werden darf. Was normalerweise für das Handgepäck gilt, ist für Babys irrelevant. Denn für Babymilch, Babynahrung sowie Babybrei gibt es keine Beschränkung auf 100 ml. Es darf so viel Nahrung eingepackt werden, wie sie für den Flug benötigt wird. Sollte die eingepackte Menge übertrieben groß ausfallen, könnte es Probleme bei der Sicherheitskontrolle geben.

Normalerweise erhalten Eltern bei den Airlines kostenloses abgekochtes Wasser für die Zubereitung der Nahrung. Einfacher ist es jedoch, trinkfertige Anfangsnahrung für den Flug zu kaufen.


Bei Fragen rund um unsere Produkte für Babys freuen wir uns über Ihren Anruf. Gerne senden wir Ihnen auch weitere Informationen per E-Mail nach Ihrer Kontaktaufnahme online über unser praktisches Kontaktformular .